Dienstag, 7. August 2018

Au poste!

© Praesens Film AG

★★★★

"Au poste! ist eine heitere, selbstreflexive Mischung aus Kafkas Process, absurdem Theater und den spielerischeren Filmen von François Ozon (8 femmes, Dans la maison). In kompakten 70 Minuten wird hier eine Meta-Erzählung mit doppeltem und dreifachem Boden konstruiert, ausgestattet mit kuriosen Nebenfiguren, wunderbaren Nonsens-Details und äusserst witzigen Dialogen."

Ganze Kritik auf Maximum Cinema (online einsehbar).

Keine Kommentare:

Kommentar posten