Montag, 8. Juni 2020

Notre dame

© Frenetic Films



"Es ist fast schon beeindruckend, mit wie vielen Mitteln Donzelli und Charbit hier versuchen – und daran scheitern –, ihr Publikum zum Lachen zu bringen. Stummfilm- und Musicaleinlagen, instabile Lügengebilde, Feministenwitze, bizarrer Slapstick, nackte Hintern, durchgeknallte Nebenfiguren – die beiden ziehen alle Register und provozieren damit vor allem Augenverdrehen."

Ganze Kritik auf Maximum Cinema (online einsehbar)

Keine Kommentare:

Kommentar posten