Wednesday, 21 September 2011

Special: Oscar Trailer Park

Es wird Herbst und damit beginnt auch die Saison der Oscar-Filme - in den USA zumindest. Zwar sind auch schon Sommerproduktionen wie Midnight in Paris oder The Tree of Life im Gespräch, doch die grossen Tiere kommen im letzten Quartal ins Kino. Hierzulande laufen die hochkarätigen Filme grösstenteils erst 2012 an. Doch immerhin gibt es zu den meisten schon den einen oder anderen Trailer zu bestaunen. Es folgt eine alphabetische Auswahl, teilweise basierend auf den Oscar-Prognosen von Scott Feinberg.


Carnage
Der erste Film von Roman Polanski seit seinen unfreiwilligen Ferien in Gstaad. Der Film, basierend auf Yasmina Rezas Theaterstück God of Carnage, behandelt die Geschichte zweier Elternpaare, die bei einem Gespräch über einen Streit ihrer Kinder selber zu Raufbolden werden. Die idyllische Fassade beginnt zu bröckeln. Mit von der Partie sind Christoph Waltz, Kate Winslet, Jodie Foster und John C. Reilly.

Schweizer Kinostart: 1.12.2011




The Descendants
Tragikomödie von Alexander Payne (Sideways). Beinhaltet eine untreue Ehefrau im Koma, vorlaute Kinder und wieder einmal ein Auftritt von Jeff Bridges' unterschätztem Bruder Beau. Hauptrolle: George Clooney.

Schweizer Kinostart: 19.1.2012




Drive
Drive, der neue Film des Dänen Nicolas Refn (Bronson), lässt die Herzen der US-Kritiker höherschlagen. Sogar Peter Travers liess sich zu einer seiner seltenen Höchstwertungen bewgen. Ryan Gosling spielt einen Stuntfahrer, der nachts den Fluchfahrer für Verbrecher spielt. Ebenfalls dabei: Carey Mulligan (An Education), Albert Brooks (regelmässiger Simpsons-Bösewicht), Bryan Cranston (TV-Serie Breaking Bad) und Christina Hendricks (TV-Serie Mad Men).

Schweizer Kinostart: 5.1.2012




The Girl with the Dragon Tattoo
Remake der Millennium-Trilogie. Mit anderen Worten: Eine Neuverfilmung von Stieg Larssons Bestseller. Warum sollte einen dies interessieren? David Fincher führt Regie, Trent Reznor und Atticus Ross sind für den Score verantwortlich und Rooney Mara spielt Lisbeth Salander.

Schweizer Kinostart: 12.1.2012




The Ides of March
George Clooney spannt wieder mit Grant Heslov zusammen. Heraus kommt, wie schon bei Good Night, and Good Luck, ein überaus politischer Film. Clooney spielt einen hoffnungsvollen demokratischen Präsidentschaftskandidaten, der während des Wahlkampfs die Ecken und Kanten des Systems kennenlernt. Eine Schlüsselrolle spielt dabei Ryan Gosling, für den 2011 bislang ein Traumjahr war.

Schweizer Kinostart: 22.12.2011




The Iron Lady
Biopic über die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher, die von Meryl Streep verkörpert werden wird. Streep wird gute Chancen auf ihre 17. Oscarnomination haben.

Schweizer Kinostart: 12.1.2012




J. Edgar
Der Film, den Scott Feinberg als Topfavoriten für den Besten Film bei den Oscars einordnet. Die Vorzeichen stehen gut: Regie führt Clint Eastwood und Leonardo DiCaprio spielt den berüchtigten FBI-Gründer J. Edgar Hoover (1895-1972).

Schweizer Kinostart: 16.2.2012




Like Crazy
Gewinner des Jury-Preises des diesjährigen Sundance Festivals. Anton Yelchin (Star Trek, The Beaver) und Felicity Jones (The Tempest) kämpfen mit einer Fernbeziehung. Auch dabei: Jennifer Lawrence (Winter's Bone, X-Men: First Class).

Schweizer Kinostart: TBA




Moneyball
Regisseur Bennett Miller (Capote) verfilmt das gleichnamige Buch von Michael Lewis, das sich mit der Gewinnstrategie des Baseballtrainers Billy Beane auseinandersetzt. Beane, hier gespielt von Brad Pitt, der als Favorit auf den Schauspieloscar gehandelt wird, versuchte 2002 die finanziell schwachen Oakland Athletics wettbewerbsfähig zu machen. Als Co-Autor fungierte Aaron Sorkin, der im vergangenen Jahr den Drehbuchoscar für The Social Network in Empfang nehmen durfte.

Schweizer Kinostart: TBA




War Horse
Kind-Tier-Beziehung trifft Kriegsfilm. Steven Spielberg erzählt die Geschichte eines englischen Jungen, der beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs sein treues Pferd an die Kavallerie verkauft.

Schweizer Kinostart: 5.1.2012

No comments:

Post a Comment