Monday, 27 March 2017

The Lost City of Z

© Ascot Elite Entertainment Group

★★★★

"Was man bekommt, ist ein introvertiertes Kostümdrama, das sich stilistisch an Thomas Vinterbergs Far from the Madding Crowd (2015) orientiert und inhaltlich auf Werke wie Werner Herzogs Aguirre, der Zorn Gottes (1972), Francis Ford Coppolas Apocalypse Now (1979) und Ciro Guerras El abrazo de la serpiente (2015) zurückgreift. Wunderschön bebildert von Darius Khondji, erzählt The Lost City of Z eine aufgeklärte postkoloniale Abenteuergeschichte."

Ganze Kritik auf Maximum Cinema (online einsehbar).

No comments:

Post a Comment